Lemon Drizzle Cake (Zitronenkuchen)

DasLemon Drizzle Cake erste Rezept… und es ist ein Kuchen. Das ist in der Tat verwunderlich, da nicht Backen, sondern eindeutig Kochen meine Leidenschaft ist. Aber dieser Kuchen ist wirkliches Soulfood. Er ist so einfach zu backen und schmeckt unglaublich gut – vorausgesetzt man mag Zitrone.


Die Zutaten

Für den Kuchen
225 Gramm Butter
225 Gramm Zucker (ich nehme gerne Rohrohrzucker)
4 ganze Eier
4 EL Milch
275 Gramm Mehl
1 TL Backpulver
Geriebene Schale von 3-4 Biozitronen (je nach Größe und Geschmack)
Für die Glasur
Saft von 3-4 Biozitronen (je nach Größe und Geschmack)
175 Gramm Zucker (am besten keinen Puderzucker, damit es   „Crunchy“ Wird)
Backzeit: 30-40 Minuten bei 180 Grad Umluft

1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen (das Vorheizen vergesse ich persönlich ja besonders gerne).

FullSizeRender

2. Die Butter (am besten Zimmertemperatur), 225 Gramm Zucker, 4 ganze Eier und 4 Esslöffel Milch zu einer cremigen Masse verrühren. Im Anschluss das Mehl mit dem Backpulver vermischen und beides portionsweise in den Teig einrühren.

3. Die 3-4 Biozitronen (wirklich Bio nehmen, weil wir ja die Schale essen wollen) in den Teig reiben. Dabei müsst ihr aufpassen, dass ihr nur die Schale erwischt, denn raspelt man das Weiße der Zitrone in den Teig wird der Kuchen schnell bitter.

4. Den Teig in FullSizeRender-1eine Kuchenbackform füllen (Für diesen Kuchen nehme ich besonders gerne eine flache, viereckige Form. So habe ich ganz viel Fläche für die Zitronenglasur). Anschließend kann sich der Kuchen für 30-40 Minuten bei 180 Grad Umluft im Backofen ausruhen.

5. Die 175 Gramm Zucker mit dem Saft von 3-4 Zitronen verrühren. Hier nehme ich keinen Puderzucker, da die Glasur so schön knusprig wird. Den Kuchen aus dem Ofen holen und mit einem Holzspieß mehrere kleine Löcher in den Kuchen stechen (so kann die Glasur auch in den Kuchen laufen). Anschließend mit der Zitronenglasur überschütten (im wahrsten Sinne des Wortes. Es ist viel Glasur!) und genießen.

PS: Für die süß-salzig Liebhaber unter euch – ersetzt die Butter mit gesalzener Butter. Die Kombination aus Zucker, Salz und Zitrone ist einfach spitze!

Viel Spaß & lasst es euch schmecken,

Eure Judith

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s