Bruschetta – Der perfekte Snack für den Sommer

Es bleibt heiß! Und was gibt es da besseres als ein leichtes Gericht, das sich schnell und einfach zubereiten lässt und durch Geschmack und Geruch an wunderschöne Stunden in Italienurlauben erinnert? Man braucht nicht viele, aber am besten hochwertige Zutaten für Bruschetta.

IMG_2246

Das Zusammenspiel aus fruchtig süßen Tomaten, scharfem Knoblauch, geröstetem und knusprigem Brot, herbem Olivenöl, aromatischem Basilikum, Salz und schwarzem Pfeffer, ist eine wahrhafte Geschmacksexplosion.


Die Zutaten (für 6 Scheiben)

3 reife Tomaten (Am besten aus der Region oder dem Garten)
1 große Ciabattasemmel
1 Hand voll Basilikum-Blätter
1 große Knoblauchzehe
1-2 EL gutes Olivenöl (nativ)
Salz (ich nehme gerne grobkörnigeres Meersalz)
Schwarzer, frisch gemahlener Pfeffer
2 Spritzer Zitrone oder weißer Balsamico

Die Zubereitung

Basilikum und die Tomaten waschen. Tomaten in kleine Würfel schneiden. Hierbei schneide ich die Kerne weg. Es kommen nur die festen, kleinen Würfel in eine Schüssel. Basilikum in feine Streifen schneiden und zu den Tomatenwürfeln in die Schüssel geben. Mit Olivenöl, Zitrone (oder Balsamico) vermischen und im Anschluss mit Salz und Pfeffer würzen. Das wars auch schon für den „Belag“.

Dann das Brot in Scheiben in einer Pfanne ohne Öl rösten bis die Oberflächen leicht braun sind. Im Anschluss eine Knoblauchzehe schälen und direkt auf das Brot reiben, indem man mit der Zehe über das knusprige Brot streicht.

Dabei aber aufpassen, das kann schnell sehr intensiv und auch etwas scharf werden. Da ich es gerne ein wenig scharf mag, darf es bei mir auch etwas mehr Knoblauch sein.

Jetzt nur noch die Tomaten-Mischung auf den Ciabatta Scheiben verteilen, vll noch etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer über die Bruschetta und mit ganzen Basilikumblättern garnieren.

Viel Spaß & lasst es euch schmecken,

Eure Judith

2 Kommentare

  1. Ich liiiiiebe Bruschetta! Erinnert mich immer an meine Kindheit und den alljährlichen Italienurlaub 🙂 Welches Olivenöl kannst du denn empfehlen? Ich bin im Laden immer etwas überfordert mit der Auswahl…Liebe Grüße!

    • Es tut mir leid, dass ich dir jetzt erst antworte. Irgendwie ist dein Kommentar untergegangen, entschuldige 🙂
      Ich esse am liebsten das Olivenöl, das mein Papa beim griechischen Großhandel einkauft und mir abfüllt aus seinem Kanister. Ansonsten kaufe ich natives und kalt gepresstes Olivenöl. Eine bestimmte Marke kann ich dir leider nicht empfehlen, weil ich immer durchwechsel!
      Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s