Torteglioni mit Lachs

Juhu!! Heute gibt es Lachsnudeln. Mein Freund und ich lieben dieses Essen. Frischer Lachs, duftende Kräuter und… NUDELN! Früher hätte ich ja wirklich täglich Nudeln essen können. Mittlerweile habe ich meinen Konsum etwas eingeschränkt und probier mich durch andere Lebensmittel. Trotz allem: Nudeln sind und bleiben eines meiner Lieblings-Grundnahrungsmittel und dienen wenn es sein muss auch als Seelentröster.

IMG_2388

Echtes Soulfood eben. Das Gemüse könnt ihr je nach Jahreszeit variieren und so immer ein saisonales Gericht zubereiten. Wer keinen Lachs mag, nimmt eben einen anderen Fisch. Zum Beispiel Saibling oder Zander. Und wer keinen Fisch mag, der lässt ihn weg und nimmt mehr Gemüse oder vielleicht einfach ein anderes Rezept. So, jetzt gehts aber los:


Die Zutaten (für 2 Personen)

200 Gramm frischer Lachs
Saisonales Gemüse: Tomate, Zuckerschoten, Brokkoli
2-3 Frühlingszwiebeln (oder 2 Schalotten)
1 Bund Dill
250 Gramm Nudeln (Zb. Torteglioni, Tagliatelle, Penne…)
1 Becher Sahne
1 Becher Creme Fraiche
1-viele Schuss Weißwein (Prosecco geht auch)
2 Knoblauchzehen
Salz
Pfeffer
Gemüsebrühe
Safranfäden

Die Zubereitung

  1. Die Pfanne mit etwas Öl erhitzen und den Fisch wenn es richtig wohlig warm (eher heiß) ist, auf der Hautseite in die Pfanne legen. Nach 2-3 Minuten wenden und auf der anderen Seite noch für ca. 2-3 Minuten braten. Den Fisch aus der Pfanne holen und auf einen Teller legen. Hier kann er sich ausruhen, bis er später unter die fertigen Nudeln gehoben wird. (Der Fisch zieht auch außerhalb des Ofens noch ein wenig gar, deshalb tue ich ihn gerne etwas früher aus der Pfanne, damit er noch schön saftig ist).
  2. Knoblauch, Frühlingszwiebeln, Dill und Gemüse kleinschneiden. Den Knoblauch und die Frühlingszwiebeln in der Pfanne anbraten aus der wir gerade den Lachs geholt haben (wir wollen ja nicht mehr abspülen als nötig). Wenn beides leicht geröstet ist, das Gemüse hinzugeben und noch für ca. 3 Minuten mitbraten. Dann mit dem Weißwein ablöschen und kurz köcheln lassen.
  3. Jetzt stellen wir das Nudelwasser auf. Einfach einen Topf nehmen in den ein bis ein paar Liter reingehen – je nach Nudelmenge, Deckel drauf und warten bis das Wasser kocht. Wenn das Wasser kocht, eine große Menge Salz ins Wasser. Denn nur so, schmecken die Nudeln selber auch nach was.
  4. WährenddIMG_2433essen gießen wir das Gemüse mit der Sahne auf und lassen es je nach Gemüse für weitere 3-10 Minuten kochen (Es soll noch schön knackig und bissfest sein). Im Anschluss gebe ich einen Esslöffel Creme Fraiche und die Safranfäden (für eine schöne Farbe) hinzu und schmecke mit Salz, Pfeffer, Dill und Gemüsebrühe ab.
  5. Den Lachs zu der Gemüse-Soßen-Mischung geben und ihn in der heißen Pfanne kurz erwärmen. Die Nudeln abgießen wenn sie al dente sind und mit dem Rest vermischen. Mit Dill bestreuen und heiß servieren.

Viel Spaß & lasst es euch schmecken,

Eure Judith

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s